Besucher: 213622

Geführt wurde das Interview mit Alexander Petrovic, Producer der Firma clickBOOM im September 1998 und wurde in der NoCover 57 des APC&TCP veröffentlicht.

Interview: clickBOOM

Es war einmal vor langer Zeit, im Jahre 1996, da hat eine unbekannte Firma, die sich selbst clickBOOM nannte, ein Spiel mit Namen Capital Punishment erschaffen und die Amigawelt stand Kopf. Doch dann kam eine lange Zeit des Schweigens und erst in den letzten Tagen des Jahres 1997 erschien Myst. Der Amigamarkt ist ja nicht mehr so groß wie er einmal war. Keine Spiele bedeuten auch keine Einnahmen. Wie habt Ihr denn die letzten zwei Jahre überlebt, ohne Spiele, die verkauft hätten werden können?

Capital Punishment wurde exakt ein Jahr vor Myst veröffentlicht. In dieser Zeit haben wir an Myst gearbeitet und die Lizenz für Quake bekommen.

Im Dezember 1997 wurde Myst dann veröffentlicht. Aber: wie kamt Ihr auf die Idee Myst auf den Amiga umzusetzen?

Viele Dinge geschahen gegen Ende des Jahres 1996 - Capital Punishment wurde endlich veröffentlicht, ein illegales Demo von Myst kam heraus und wir haben uns nach neuen Produkten umgeschaut. Es kam eben alles zusammen.

Warum, in Gottes Namen, ausgerechnet Quake? Sicher, mir ist Eure Wunschliste bekannt und ebenso, daß die Amigawelt von Euch verlangt hat, Quake zu machen. Aber jedem ist doch bekannt, daß ein 68k60 nicht gerade der Prozessor ist, den Quake gerne im Rechner hätte. Warum also nicht Command & Conquer oder Monkey Island III? Beide sollten doch selbst auf einem 68k40 wunderbar laufen...

Quake ist das beste 3D-Spiel in der Welt, so war es nur natürlich es auch auf dem Amiga haben zu wollen. Aber um auf C&C zurückzukommen: Wir haben Napalm und es wird C&C in den Hintern treten! ;-)

Ihr habt also entschieden Quake umzusetzen: stellen euch die Verkaufszahlen zufrieden?

Nein, wir sind nicht zufrieden mit den Quake-Verkäufen. Es wurde raubkopiert bevor es erschien (illegale Umsetzungen), dann kamen illegale PPC-Umsetzungen und letztendlich wurde auch die legale Version von Quake kopiert. All dies war nicht hilfreich für uns.
Es wäre eine Schande wenn clickBOOM wegen den Raubkopien den Amiga verlassen müßte.

Was ist denn jetzt mit Quake PPC: wo sind die Probleme? Vor langer Zeit gab es eine Quake-Umsetzung für den Amiga, zwar illegal, aber es hat allen gezeigt, daß es für den Amiga möglich ist. Und IHR habt es gemacht! Mit der illegalen Quake-PPC-Umsetzung verhält es sich doch ähnlich: es ist möglich! Nun - Ihr habt die Rechte am Amiga-Quake...

Ja, wir haben die Rechte daran, aber das scheinen nur eine Handvoll Anwender zu verstehen und zu würdigen. Wir wollten Quake PPC machen, weil zu diesem Zeitpunkt (6 Monate vor der Quake-Veröffentlichung) PPC die Zukunft für den Amiga zu sein schien. So hatten wir die PPC-Version als kostenloses UpGrade für Quake-Eigner geplant. Jedoch beschritt zwischenzeitlich Amiga Inc. den PPC-freien Weg, phase5 und Haage & Partner hatten den Software-Streit und zu guter letzt, aber mit Sicherheit nicht als letztes, machten illegale PPC-Versionen die Runde. Wir können uns ein kostenloses Update nicht leisten, wenn illegale Software die Runde macht.
Ich habe mit phase5 gesprochen, darüber jedem PPC-Bord ein Quake PPC beizulegen, jedoch hat ihnen unser Angebot nicht gefallen, sodaß der Handel nicht realisiert werden konnte.
Eines sollte jeder verstehen, daß wir einen GROßEN Fehler gemacht haben, als wir Myst PPC im Mai 97 angekündigt haben. Wir dachten, PPC würde eine Revolution entfesseln, doch die dann verwirklichte Einführung des PPC war etwas komplett anderes. Die Anwender schreiben uns oft mit den Worten "PPC-Spiele würden den Verkauf der PPC-Hardware ankurbeln" und das entspricht auch der Wahrheit. Jedoch sind wir keine Hardware-Hersteller und können uns nicht um Hardware-Verkäufe kümmern.
Es lohnt sich einfach nicht kostenlose Add-Ons für Plattformen zu entwickeln, die fast keine Unterstützung durch andere Softwarehäuser bekommen.
Raubkopierte Versionen von Quake PPC wurden von Hackern in ihrer Freizeit programmiert und die können dies nun mal "zum Spaß" machen. Wir jedoch sind eine kommerzielle Firma und können es uns einfach nicht leisten Software zu entwickeln, ohne starkes Engagement seitens der Hardwarehersteller (Amiga Inc., phase5).
Es ist eine Schande was mit Cloanto geschehen ist, die PPC unterstützen wollten, nur um dann festzustellen, daß ihre Programme auf der nächsten Generation der Hard- und Software nicht laufen werden! Diese Dinge sind so grundlegend, da werde ich gar nicht erst anfangen zu erklären, warum sie so absurd sind.

Myst PPC wurde doch angekündigt. Was passiert denn jetzt damit?

Es verhält sich damit ähnlich wie mit Quake PPC, ausgenommen der Sache mit den Raubkopien. Jedoch lief Myst selbst auf 680x0 so gut, daß es einfach keinen Anreiz für eine PPC-Umsetzung gab.

Aber braucht Quake oder Napalm nicht dringend PPC-Power?

Quake läuft gut auf einem 060, besonders wenn er übertacktet ist. Napalm läuft in hoher Auflösung selbst auf einem unübertackteten 060er gut.

Da wir gerade über PPC sprechen - was ist denn Eure Meinung zu den Plänen von Amiga Inc.?

Kein Kommentar.

Aber ist die Ankündigung des MMC nicht der Todesstoß für den PPC?

Es sieht in der Tat so aus. Aber ich weiß jetzt noch nicht, ob das gut oder schlecht ist.

Ist dies der Grund für den Mangel an PPC-Spielen von clickBOOM?

Wie ich schon oben gesagt habe: wenn die Mutterfirma (Amiga Inc.) entscheidet nicht auf PPC zu setzen - wer sind wir denn, als daß wir gegen den Strom schwimmen und Quake, Napalm und jedes unserer anderen zukünftigen Spiele auf 680x0, PPC und dem neuen Superchip veröffentlichen könnten? Drei Versionen für eine kleine Plattform wie es der Amiga ist?
Mit der ganzen Raubkopiererrei?
Nein, nein, nein.
Die Hardwarefirmen sollen zu einer Lösung wegen diesem Problem kommen und wenn sie das getan haben, dann sollen sie mit uns reden und wir werden dann die Magie vollbringen.

Um noch einmal auf das Duo "Quake PPC / PPC-Bord" zu sprechen kommen: was ist damals genau geschehen, das es nicht verwirklicht wurde?

Wie schon gesagt: es schien uns eine logische Idee, so daß ich sie phase5 vorgestellt habe. Sechs Monate lang habe ich versucht den Handel auf die Beine zu stellen, weil er Sinn gemacht hätte. Im Nachhinein kann ich dir garantieren: hätten wir ihn gemacht, würdest du heute sehr viel mehr PPC-Spiele spielen. Nicht nur von clickBOOM und es würde überhaupt sehr viel mehr PPC-Software geben. Jeder wird verstehen, daß wenn clickBOOM zum PPC gegangen wäre, dann hätten dies auch die anderen getan.
Du mußt verstehen, daß der Kern der Paket-Idee, die wir phase5 präsentiert haben, nicht nur in Quake PPC bestand. Der Spieler sollte sich ein clickBOOM PPC-Spiel aussuchen können. In diesem Fall hätten wir Myst, Quake und Napalm PPC gemacht. Dazu haben wir angeboten, Safecracker exklusiv für PPC zu machen.
Für uns war dies die Zukunft des Amigas.

Wann kommt denn jetzt "Z" heraus?

Irgendwann 1999, eine Ankündigung wird bald gemacht.

Auf eurer Homepage ist das Logo von "Z" zu sehen, aber keine weiteren Informationen. Kannst du nichts genaueres über diese Umsetzung erzählen?

Bald.
:)

Was sind denn die Gründe, warum Ihr "Z" umsetzt? Habt Ihr die Bitmap Borthers angesprochen oder kamen sie zu euch?

Ich habe die Bitmap Brothers vor ein paar Jahren getroffen und als großer Fan iher Arbeit war es nur selbstverständlich zu versuchen "Z" für den Amiga zu bekommen.

"Z" und PPC - ein Satz mit einem Widerspruch?

"Z" wird nicht für PPC kommen.

Napalm ist wie "Z" ein Echtzeitstrategiespiel: Konkurrenz aus dem eigenen Haus! Ist das nicht etwas unglücklich?

Nein, es sind ja zwei sehr unterschiedliche Spiele!

Wie ist denn der Entwicklungsstatus von Napalm? Das Demo macht nämlich Appetit auf mehr...

Napalm soll zur Messe in Köln fertig sein.

Und schon wieder die obligatorische Frage nach Napalm PPC...

Es wird kein Napalm PPC geben.

Wenn man gerade über Napalm spricht: Gratulation für den erfolgreichen Angriff auf die Herzen vieler Amigaanwender, die geglaubt haben, daß das Ende clickBOOMs gekommen sei...

:)
Nun, ein kleines bißchen gute Werbung kann nie schaden!

Apropos Ende: Mit Safecracker habt Ihr das erste Wintel/Mac-Spiel in eurem Programm... Der Anfang vom Ende eurer Amiga-Produktpalette?

Das kommt darauf an. Wenn Amiga Inc. und die Hardwarebauer nicht bald eine überlebensfähige Lösung schaffen, dann haben wir keine CPU mehr, für die wir programmieren können. Wir können nicht ewig für einen 060er entwickeln, vor allem da die Mehrheit der Amigaanwender diesen nicht besitzt.

Und warum auf einmal Wintel/Mac-Softeware? Wurde Safecracker an euch herangetragen oder habt ihr euch selbst gesagt: "Wir müssen einen Fuß in andere Märkte setzen, also laßt uns ein überlegenes Wintel/Mac-Spiel machen..."?

Es ist verhängisvoll, daß wir mit Quake wegen der Raubkopierei Geld verlieren und daß wir letztendlich mit dem Amiga kaum unsere Umkosten bestreiten können. Deshalb müssen wir uns umsehen und versuchen die Verluste zu minimieren, gerade mit dieser Ungewißheit, die den ganzen Plan von Amiga Inc. umgibt.

Auf eurer Homepage ist ein Banner, der Myst als die Nummer Eins anpreist, seit dem Tag daß es veröffentlicht wurde... Könnt Ihr mir vielleicht die Verkaufszahlen sagen?

Das kann ich nicht verraten.

Wie sieht es denn mit Quake aus? Ich meine - in Deutschland, vielleicht der größte Amigamarkt in diesen dunklen Tagen, ist es ja verboten Werbung zu machen...

Das war auch ein Problem, aber in England und anderen Märkten tötet die Raubkopiererei schlicht und einfach das größte Amigaspiel aller Zeiten. Absolut absurd.

Und wie sieht es mit Quake 2 aus?

Quake 2 benötigt noch mehr Rechenpower als Quake, so daß wir zu diesem Zeitpunkt noch nicht einmal darüber nachdenken.

Ich habe nämlich in einem deutschen News-Forum gehört, daß ihr in Verhandlungen über Quake 2 steht...

Das entspricht nicht ganz der Wahrheit.

... auch wurde dort der Name Riven erwähnt. Um es anders zu formulieren: Was können wir in Zukunft, nach Napalm und "Z" von clickBOOM erwarten?

Es wird bald Ankündigungen geben.

Was ist Eure Meinung zur Zukunft - bevorzugt Ihr die Lösung von Amiga Inc. mit dem MMC oder steht ihr doch eher auf der Seite der "inoffiziellen" Ankündigungen der Lizenzfirmen mit dem PPC?

Wir erschaffen Spiele und wenn wir mehr über Hardware als momentane Hardwarebauer wissen würden, dann würden wir Hardware anstelle von Spielen machen.
:)
Deshalb kann ich über dieses Thema nicht spekulieren. Alles, über was ich mir den Kopf zerbrechen muß, ist, die besten Spiele für Amiga zu kreieren. Und welche Hardware auch immer den Krieg gewinnt - sie wird von uns benutzt werden.

Gibt es irgendetwas, das Ihr der Amiga-Gemeinde in Deutschland mitteilen wollt?

Als erste möchte ich mich bei allen Spielern bedanken, die unsere Spiele gekauft haben. Und das soll nicht eines dieser nichtssagenden offiziellen "Dankeschöns" sein - ich meine es wirklich so. Wir wären ohne euch schon längst nicht mehr im Geschäft. Ich kann nur hoffen, daß ihr zu uns halten werdet und weiterhin unsere Spiele kauft.
Als nächstes möchte ich mich an die diejenigen wenden, die noch nie eines unserer Spiele gekauft haben. Diese möchte ich fragen: worauf, zur Hölle, wartet ihr noch?
;-)
Zu guter letzt will ich mich an die wenden, die unsere Spiele kopieren: Ich hoffe, daß jeder einzelne von Euch ein Geschäft seiner Wahl aufbaut, sein hart verdientes Geld investiert und dann alles verliert, weil einige Gauner seine Arbeit gestohlen haben.
:)
Das ist dann dasselbe, das wir auch fühlen wenn ihr unsere Software klaut.

Wie auch immer - ich wünsche clickBOOM viel Glück für die Zukunft und viele, viele erfolgreiche Spiele.

Danke.

Nach oben

Stand: 19.12.2014