Besucher: 225577

Rezept

Hintergrund

Angefangen hat alles vor einigen Jahren mit der wunderbaren Simpsons-Episode "Homer's merkwürdiger Chili-Trip". Danach hatte ich solche Lust auf Chili, dass ich gleich eines Kochen musste. Dieser erste Versuch war noch mit einem "Tütenchili", zu dem man nur noch Wasser und Bohnen geben musste, was mich aber im Ergebnis nicht sehr überzeugt hat, zumal dieses Tüten-Chili sehr viel Geschmacksverstärker enthielt. Recht schnell habe ich angefangen mir meine Gewürzmischung selber zusammenzustellen.

Sehr schnell habe ich angefangen zu experimentieren - und nachdem mich ein mexikanischer Freund "aufgeklärt" hat, dass es sich hierbei nicht um ein "Chili" handeln würde (Chili-Gerichte sind gefüllte Chilis etc. - in diesem Fall würzt man ja nur mit einem - je nach Vorliebe - Hauch von getrockneten Chilis), hat mein Bohneneintopf nun seine finale Form erreicht.

Zutaten (2 Personen)

1 kleine Dose Bohnen
1 kleine Dose "Geschälte Tomaten in Tomatensaft"
1 große Ziebel
1 rote Paprika
1 grüne Paprika
Pfeffer
Salz
Cayenne-Pfeffer
Chillies (Flocken)
Cumin (Kreuzkümmel)

Zubereitung

Die Bilder 01 - 03 zeigen die Zutaten.


01


02


03

Die Zwiebel wird geschält, halbiert und sehr grob kleingeschnitten (04). Die Paprikas werden gewaschen, geachtelt und in Streifen geschnitten (05).


04


05

Die Zwiebeln werden in Olivenöl leicht glasig gedünstet, dann werden die Paprika zugegeben und ebenfalls leicht angedünstet (06). Nach etwa 5 Minuten werden die Dose mit den Tomaten komplett zugegeben und etwa 15 Minuten gekocht (07). Die Tomaten werden mit dem Kochlöffel zerquetscht und die abgesiebten Bohnen werden zugegeben (08).


06


07


08

Es wird weitere 15 Minuten gekocht (09), dann wird mit Salz, Pfeffer, Cumin (sehr wenig), Chillies Flocken (wenig - je nach Vorliebe) und Cayenne-Pfeffer (je nach Vorliebe) gewürzt. Man lässt 15 Minuten auf mittlerer Stufe köcheln (10).


09


10

Nach oben

Der fertige Bohneneintopf

Zum fertigen Eintopf serviert man Weiß- oder frisch aufgebackenes Ciabatta-Brot (11).


11

Aber nun viel Spaß beim selber ausprobieren!

Nach oben

Stand: 19.12.2014